Hopfen

NameBramling Cross
IHGC-CodeBRX
Kate­go­rieUni­ver­sal
Her­kunftEng­land
Kurz­be­schrei­bungEng­li­scher Unver­sal­hop­fen mit aus­ge­präg­tem ame­ri­ka­ni­schem Aro­ma, ins­be­son­de­re schwar­ze Johan­nis­bee­re, inten­siv aber nicht scharf
Beschrei­bungEin Hop­fen mit bemer­kens­wer­tem Cha­rak­ter. Sein aus­ge­spro­chen “ame­ri­ka­ni­sches” Aro­ma hielt vie­le eng­li­sche Brau­er in den ers­ten Jah­ren von der Nut­zung die­ses Hop­fens ab. Er hat einen stark wür­zi­gen, johan­nis­beer­ar­ti­gen Geschmack und gute Alpha­wer­te. Zuwei­len wer­den Bramling Cross auch Noten von Pflau­me und Brom­bee­re, Zitro­ne und Heu zuge­schrie­ben. Bramling Cross wird über­wie­gend in der süd­eng­li­schen Regi­on East Kent sowie Sus­sex ange­baut und wur­de um 1980 wegen sei­ner auf­fäl­li­gen Eigen­schaf­ten wie­der­ent­deckt, die ihn vor allem für ungespun­de­te Bie­re geeig­net machen. Es über­rascht nicht, dass Bier­sti­le wie Bit­ters, Stouts und Por­ters, in denen Bramling Cross am häu­figs­ten Ver­wen­dung fin­det, eng­lisch sind. Auf­grund sei­ner “ame­ri­ka­ni­schen” Geschmacks­qua­li­tä­ten kann er jedoch leicht in ame­ri­ka­ni­schen Pales, Ambers und Brown einen Platz fin­den. Bramling Cross lässt sich gut kom­bi­nie­ren mit Gol­ding-Varie­tä­ten wie Sty­ri­an Gol­dings Celeia, Fug­gles, East Kent Gol­dings, First Gold und kräf­ti­gen Sor­ten wie Chi­no­ok, , Gala­xy, Jes­ter Topaz, Cen­ten­ni­al, Sum­mit, Cas­ca­de, Citra. Bevor­zug­ter Ersatzhop­fen ist Wil­la­met­te. Ab 1927 gezüch­tet aus einer Kreu­zung von Bramling (einer tra­di­tio­nel­len Gol­ding Art) und einem kana­di­schen Wildhop­fen aus Mani­to­ba. Die Sor­te, die auch als O.T.48 bekannt ist, wur­de im Wye Col­le­ge von Pro­fes­sor Sal­mon ent­wi­ckelt. Bramling Cross ist eine Sor­te mit gerin­gem Ertrag. Durch sei­ne frü­he Rei­fe passt er sich gut in den Beginn der Ern­te­sai­son ein. Die Sor­te ist emp­find­lich gegen ech­ten und fal­schen Mehl­tau, aber sehr resis­tent gegen die Ver­ti­cil­li­um-Wel­ke. Jüngst berich­ten Hop­fen­far­mer von Schwie­rig­kei­ten wenn der Früh­ling zu warm und zu tro­cken ist, eine Fol­ge des Kli­ma­wan­dels.
Aro­menBrom­bee­re, Heu, Pflau­me, Schwar­ze Johan­nis­bee­re, wür­zig, Zitro­ne
Eig­nungAme­ri­ka­ni­sches Por­ter und Stout, Bri­ti­sches Bit­ter, Bri­ti­sches dunk­les Ale, Bri­ti­sches halb­dunk­les Ale, Frucht­bie­re, Gewürz­bier, Hel­les Com­mon­wealth Bier, His­to­ri­sches Bier, Iri­sches Bier, Star­kes Ame­ri­ka­ni­sches Ale, Star­kes Bri­ti­sches Ale
Ersatz­sor­tenEast Kent Gol­ding, Pro­gress, Whit­bread Gol­ding Varie­ty, Wil­la­met­te
Alpha­säu­re6.0 — 8.0 %
Betasäu­re2.9 %
Cohu­mu­lon34.0 %
Aro­ma­öl1.0 %
Myr­cen36.0 %
Caryo­phyl­len15.0 %
Humu­len27.5 %
Far­ne­sen0.5 %
Beta­se­li­nen4.0 %
Alpha­se­li­nen4.0 %