Hopfen

NameAfri­can Queen
IHGC-CodeAFQ
Kate­go­rieUni­ver­sal
Her­kunftSüd­afri­ka
Kurz­be­schrei­bungUni­ver­sal­hop­fen mit ein­zig­ar­ti­gen Aro­men von Sta­chel­bee­re, Blau­bee­re, schwar­zer Johan­nis­bee­re, Mara­cu­ja, Zitrus­früch­ten, Stein­obst, Eis­tee, Nel­ke, Zitro­nen­gras und Chi­li
Beschrei­bungAfri­can Queen zeich­net eine gute Balan­ce zwi­schen Bit­te­rungs­po­ten­zi­al und fruch­ti­gem Geschmack aus. Das fruch­ti­ge Aro­ma kann Anklän­ge von Blau­bee­ren, Cas­sis, Pas­si­ons­frucht, Zitrus­früch­ten, Stein­obst, schwar­zen Johan­nis­bee­ren, Eis­tee, Zitro­nen­gras, Sta­chel­bee­ren und sogar Chi­li ent­hal­ten. Mit sei­nem höhe­ren Alpha­säu­re­ge­halt kann Afri­can Queen zu Beginn als auch am Ende des Koch­vor­gangs über­zeu­gen. Es ist eine Sor­te, die dar­um bet­telt, als Sin­gle Hop IPA oder Pale Ale ver­wen­det zu wer­den. Afri­can Queen bie­tet sich auch an mit einem sau­be­ren, bit­te­ren Hop­fen mit hohem Alpha­säu­re­ge­halt kom­bi­niert zu wer­den, ihn dann aber nur für die Geschmacks- und Aro­ma­zu­ga­ben zu ver­wen­den. Sai­so­na­le Sor­ten, die Früch­te und/oder Gewür­ze als Haupt­the­ma ver­wen­den, pas­sen beson­ders gut zu die­ser Sor­te. Dane­ben ist Afri­can Queen für die Kalthop­fung ein Kan­di­dat, um einen vol­len Aro­ma-Kick zu erhal­ten.
Linklearn.kegerator.com
Aro­menBlau­bee­re, Chi­li, Eis­tee, Pas­si­ons­frucht, Schwar­ze Johan­nis­bee­re, Sta­chel­bee­re, Stein­obst, Zitro­nen­gras, Zitrus­früch­te
Eig­nungAme­ri­ka­ni­sches Amber und Brown Ale, Ame­ri­ka­ni­sches hel­les Ale, Ame­ri­ka­ni­sches Por­ter und Stout, Frucht­bie­re, Gewürz­bier, Hel­les Com­mon­wealth Bier, IPA, Star­kes Bel­gi­sches Ale
Ersatz­sor­tenAma­ril­lo, Cas­ca­de US, Citra, Motue­ka, Sim­coe
Alpha­säu­re14.0 — 17.0 %
Betasäu­re4.8 %
Cohu­mu­lon28.3 %
Aro­ma­öl1.3 %
Myr­cen28.4 %
Far­ne­sen4.9 %